Dienstag

Frühlingsgedicht

Winter, du -
verflümel dich mit deinem Schneegestöber,
mitten im April ein Eismanöver,
du hast se ja wohl nicht mehr alle!
Frühling komm, du faules Ei,
bring einen Sonnenstrahl,
besser gleich drei-
tausendmilliarden!
Und du Winter,
dir gehts gleich, wie früher den Bastarden
bist wie ein Furunkel auf der Nase
- manche ham es, keiner will es -
wir brauchen jetzt ein Hoch!
Ein möglichst stabiles!
Dann gehts ganz schnell
und zack, da blüht die Amaryllis!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen